Abgeordnetenbüro Christian Schaft und Susanne Hennig-Wellsow (MdL, Die LINKE.Thüringen)

von Mo - Fr 15:00 - 19:00Uhr geöffnet.

Die Mitarbeiter des RedRoXX erreicht ihr schon ab 11:00 Uhr telefonisch unter 0361 - 227 921 30 oder im Ladenlokal, Pilse 29, 99084 Erfurt. 

 

Termine

Filmabend: „Fenster nach innen“
31. Mai 2016 19:00 – 19:30 Uhr
“Normalerweise sind Fenster dazu da, von innen die Landschaft draußen zu betrachten. In diesem Fall lassen uns fünf baskische Filmemacher/innen von draußen nach innen schauen, um durch das Fenster die Situation von fünf baskischen Gefangenen zu sehen“. So beschreibt die baskische Dichterin Oihana Bartra diesen Film, welcher versucht den Opfern der Repression ein Gesicht zu geben. Fenster nach innen gibt einen kurzen Einblick in die Lebenswirklichkeiten dieser Menschen hinter Gittern, jenseits der Tagesaktualität und Schlagzeilen. Der Film wird mit deutschen Untertiteln gezeigt.mehr...
Zwischen gesellschaftlichen Visionen und Realpolitik. Welche Utopien haben rot-rot-grüne Jugendverbände in Thüringen?
1. Juni 2016 18:30 – 20:00 Uhr
In diesem Jahr wird die rot-rot-grüne Koalition in Thüringen zwei Jahre alt. Zeit, trotz des jungen Alters eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. Während die an der Koalition beteiligten Parteien recht regelmäßig Stellung zu ihrer Arbeit nehmen, wird die Meinung der Jugendverbände nur schwerpunktmäßig und oft sehr spärlich in der Berichterstattung und der öffentlichen Diskussion aufgegriffen. Das wollen wir zumindest für diesen Abend ändern! Abseits der „großen Parteipolitik“ füllen wir den Abend mit realpolitischen, utopischen oder gesellschaftsverändernden Ideen und Forderungen von Grüne Jugend Thüringen, Jusos Thüringen und Linksjugend [´solid] Thüringen. Dabei steht neben einer Bestandsaufnahme der aktuellen politischen Situation vor allem die Diskussion über Utopie und Gesellschaftsveränderung mit oder auch ohne die rot-rot-grüne Koalition im Vordergrund sowie die konkrete Frage ob und wie wir an eine gemeinsame Utopie näher heran kommen können Euch erwartet eine Diskussionsrunde mit Vertreter*innen der drei Jugendverbände, ein Moderator namens Robert Richter, Raum für eure eigenen Utopien und Forderungen sowie ein Ausklang der Veranstaltung mit dem ein oder anderen Getränk.mehr...
 
 

TWITTER @RedRoXXErfurt

Tweets


MDR THÜRINGEN

16 Mai MDR THÜRINGEN
@mdr_th

Antworten Retweeten Favorit #thueringen #Gera ausländische Familie bei Brand in Gera verletzt. Verdacht auf Brandstiftung


Retweeted by RedRoXX

Peter Catelton

1 Mai Peter Catelton
@arnenow

Antworten Retweeten Favorit Ich kann bis Stuttgart fahren und mich trotzdem wie im @RedRoXXErfurt fühlen: ich darf Kaffee kochen. pic.twitter.com/UGInCOUN2w


Retweeted by RedRoXX

Christian Schaft

30 Apr Christian Schaft
@ChristianSchaft

Antworten Retweeten Favorit Wir sehen uns morgen. Dann heißt es, den Nazis entgegentreten! @RadioFREI informiert live ab 10 Uhr. #0105ef pic.twitter.com/OzKDBKqj2M


Retweeted by RedRoXX

 

Linksjugend [solid]/SDS Gruppe im RedRoXX

Jeden Montag 19.00 Uhr treffen sich junge Menschen (Schüler_innen, Student_innen und Auszubildende), die Interesse an Politik und Diskussion haben. U.a. in den Bereichen Antifaschismus, Bildungs- und Jugendpolitik oder Antimilitarismus planen wir eigene Aktionen und beteiligen uns an Aktivitäten anderer zivilgesellschaftlicher Partner_innen oder sozialer Bewegungen.

Wir vertstehen uns als Plattform für Aktion und bei uns können sowohl Parteimitglieder, Mitglieder von Linksjugend['solid] und Nicht-Mitglieder mitwirken.

 

 

 
 
 
 
9. Mai 2016

Politischer Reisebericht über das Baskenland

Repression, politische Verfolgung, Folter. Solche Nachrichten gehören meist zur alltäglichen Berichterstattung aus Ländern wie der Türkei, großen Teilen des arabischen Raums oder anderen Plätzen der Welt, die weit weg sind. Für politisch Aktive im Baskenland gehören sie aber zum traurigen Alltag. Hier, in unserer unmittelbaren Nähe - im hochgelobten "europäischen Wertesystem". Der Reisebericht soll einen kurzen Einblick geben in die politische Lage im Baskenland und die politische Kultur seiner Bewohner*innen. Die wird gefördert vom Freistaat Thüringen, die Veranstalterin ist die Linksjugend [´solid] Thüringen. Der Eintritt ist frei!  Mehr...

 
28. April 2016

Nazis am 1. und 8. Mai in Erfurt entschlossen entgegen treten – Weder „Tag der Arbeit“ noch „Tag der Befreiung“ darf von rechten Kräften missbraucht werden

Anlässlich der geplanten Demonstrationen von rechten Kräften am 1. und 8. Mai in Erfurt rufen die Erfurter Landtagsabgeordneten Susanne Hennig-Wellsow und Christian Schaft dazu auf sich an den angemeldeten Gegenprotesten zu beteiligen. „Am 1. Mai möchte die Partei ‚Die Rechte‘ ab 12.00 Uhr vom Hauptbahnhof aus für einen ‚nationalen Arbeiterkampftag‘ marschieren. Unter dem Deckmantel von Kritik an der aktuellen Wirtschaftspolitik wird völkisches und radikal rechtes Gedankengut transportiert. Dies gilt es nicht unwidersprochen zu lassen! Die Möglichkeit dazu bieten Kundgebungen des Bündnisses ‚N Mehr...

 
Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag
20. Mai 2016

Blick in das Lager und in die Gesellschaft – Interview mit der Fraktionsvorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow zum Besuch der neuen Dauerausstellung in KZ-Gedenkstätte Buchenwald

Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung hat die Linksfraktion kürzlich die neu eröffnete Dauerausstellung „Buchenwald. Ausgrenzung und Gewalt 1937 bis 1945.“ in der Gedenkstätte Buchenwald besichtigt, mit welchen Eindrücken?

Erschüttert hat uns vor allem die in der neuen Dauerausstellung sehr gelungen dargestellte Verbindung zwischen den unfassbaren Verbrechen im Konzentrationslager mit den gesellschaftlichen Prozessen. Die reibungslose Nachbarschaft von Weimar und Buchenwald ist ein eindrückliches Beispiel: Die Ausstellung verdeutlicht, wie das KZ problemlos zum Bestandteil der Stadt wird, wie Krankenhaus und Krematorium der SS für ihre Zwecke zur Verfügung stehen. Weimarer Handwerker, Spediteure und Händler machten Geschäfte mit ihr. Sie belieferten das Konzentrationslager oder profitierten von Häftlingen als Zwangsarbeiter. Rikola-Gunnar Lüttgenau, stellvertretender Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, für dessen Begleitung unseres Besuchs ich herzlich danke, unterstrich auch die neuesten Forschungsergebnisse. Danach hatte Buchenwald 139 Außenlager, 277.800 Menschen - darunter 28.230 Frauen und 30.000 Minderjährige - waren inhaftiert. Es war zuletzt das größte KZ Deutschlands, das mehr als 56.000 Menschen das Leben kostete.

 Mehr...

 
18. Mai 2016

Fraktion vor Ort: Gespräch bei Leibniz-Institut in Erfurt

Karola Stange, Stadträtin und direkt gewählte Erfurter Landtagsabgeordnete, und Christian Schaft, wissenschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, setzten heute ihr Engagement für den Erhalt des hiesigen Leibniz-Instituts für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) fort. Im Gespräch mit Professor Philipp Franken, Leiter der Einrichtung in Erfurt, betonten beide Abgeordnete den hohen Stellenwert, welche die Regierungsfraktionen und die Landesregierung dem Institut beimessen: „Das Leibniz-Institut leistet augenscheinlich hervorragende Arbeit in der praxisnahen Grundlagenforschung, wie auch die Evaluation im letzten Jahr gezeigt hat. Wichtige Zukunftsfragen sollten noch dieses Jahr angegangen werden, geplante Investitionen und Kooperationen sind nun gefährdet. Wir appellieren eindringlich an die Verantwortlichen von Bund und Ländern, das Leibniz-Institut mit beiden Standorten Erfurt und Großbeeren zu sichern.“ Mehr...