Abgeordnetenbüro Christian Schaft und Susanne Hennig-Wellsow (MdL, Die LINKE.Thüringen)

von Mo - Fr 15:00 - 19:00Uhr geöffnet.

Die Mitarbeiter des RedRoXX erreicht ihr schon ab 11:00 Uhr telefonisch unter 0361 - 227 921 30 oder im Ladenlokal, Pilse 29, 99084 Erfurt. 

 

Termine

Keine Termine gefunden

 
 

TWITTER @RedRoXXErfurt

Tweets


RedRoXX

24 Jun RedRoXX
@RedRoXXErfurt

Antworten Retweeten Favorit Ja, heute ist #brexit-Tag. Bei uns ist aber auch #ausnahmslos. Und zwar ab 18.30 Uhr im @RadioFREI mit Anne Wizorek.


Christian Schaft

22 Jun Christian Schaft
@ChristianSchaft

Antworten Retweeten Favorit Was wir im #plenumth gleich machen werden? Eine zehnte Hochschule und ThürHG aufnehmen. #DHGE #r2g pic.twitter.com/89X1XJVy4o


Retweeted by RedRoXX

RedRoXX

20 Jun RedRoXX
@RedRoXXErfurt

Antworten Retweeten Favorit Am Freitag ist Anne Wizorek @marthadear zu #ausnahmslos in Erfurt. Ab 18.30 Uhr im @RadioFREI. Kommt vorbei! facebook.com/events/1060373…


 

Linksjugend [solid]/SDS Gruppe im RedRoXX

Jeden Montag 19.00 Uhr treffen sich junge Menschen (Schüler_innen, Student_innen und Auszubildende), die Interesse an Politik und Diskussion haben. U.a. in den Bereichen Antifaschismus, Bildungs- und Jugendpolitik oder Antimilitarismus planen wir eigene Aktionen und beteiligen uns an Aktivitäten anderer zivilgesellschaftlicher Partner_innen oder sozialer Bewegungen.

Wir vertstehen uns als Plattform für Aktion und bei uns können sowohl Parteimitglieder, Mitglieder von Linksjugend['solid] und Nicht-Mitglieder mitwirken.

 

 

 
 
 
 
8. August 2016

Summerlounge 2016

Um einen Tag aus der trockenen Betonwüste der Erfurter Innenstadt zu entfliehen, wird der Brühler Garten am 20.August zur kleinen Oase umdekoriert. Die Grünflächen werden zu einladenden Wohlfühlzonen. Im Schatten der Bäume kann getanzt, getrunken, gegessen oder einfach rumgekullert werden. Für den musikalischen Rahmen sorgen harmonische Klänge, die das Gelände in eine gemütliche Atmosphäre tauchen. Live: Cuki (Leipzig/Erfurt) https://soundcloud.com/itscuki Liesbeats (Berlin/Dresden) https://soundcloud.com/liesbeats Albrecht Buder (Leipzig) https://soundcloud.com/albrechtbuder Mehr...

 
8. August 2016

Wir sind wieder da!

Es geht weiter im RedRoXX. Nach unserer Sommerpause sind wir ab heute wieder wie gewohnt für euch da. Es warten spannende Vorträge, Filmabende und Diskussionen... Kommt vorbei. Täglich 15.oo bis 19.oo Uhr. Euer RoXX-Ream Mehr...

 
Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag
17. August 2016

Rot-Rot-Grün regiert, um etwas zu bewegen, damit es den Menschen besser geht

Unmittelbar nach Ende der Landtagssondersitzung am Mittwoch konnte Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow bei bestem Abendsonnenwetter zahlreiche Gäste aus Politik und Gesellschaft, aus Vereinen, Verbänden und Institutionen des Freistaates zum Jahresempfang der Fraktion DIE LINKE im Innenhof des Thüringer Landtags begrüßen. Sie würdigte die Arbeit der rot-rot-grünen Koalition, die „auf Augenhöhe eine gute Politik“ mache im Sinne von mehr sozialer Gerechtigkeit in Thüringen, des Ausbaus der Demokratie und der ökologischen Entwicklung. Sie verwies auf das beitragsfreie Kita-Jahr, für das die Weichen gestellt sind und das langfristig nur der Einstieg sein könne in eine kostenfreie Bildung.

Dass wir endlich eine Umverteilung des Reichtums in Deutschland brauchen, das betonte auch LINKE-Bundesvorsitzender Bernd Riexinger in seiner Rede. „Menschen, die Angst vor sozialem Abstieg haben, sehen doch, in welchem Ausmaß sich gesellschaftlicher Reichtum ansammelt.“ Bei mehr Steuergerechtigkeit könne „viel Geld in Kommunen, Kitas und Schulen investiert werden“. Und: Rot-Rot-Grün regiere „nicht einfach, um zu regieren, sondern, um etwas zu bewegen, damit es den Menschen besser geht“. Dass alles getan werden müsse, damit „Fremdenfeindlichkeit nicht zum größten Gift in unserer Gesellschaft wird“, dafür sprach Ministerpräsident Bodo Ramelow eindringlich. „Für jeden, der friedlich mit uns leben will, müssen wir die Voraussetzungen schaffen, dass er es auch kann.“ Er plädierte für einen Staat, „der so stark ist, dass er für alle da sein kann“. Die verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit nannte er einen Skandal und dass er statt eines Programms für 1000 Langzeitarbeitslose in Thüringen lieber eines für 5.000 hätte. Eine der größten Baustellen des Landes sei die Funktional-, Verwaltungs- und Gebietsreform. „Wer das Land zukunftsfest machen will, muss den Sturm aushalten“, sagte Bodo Ramelow und gab zugleich zu bedenken, „Veränderungsprozesse lösen Ängste aus, deshalb wollen wir über die Ängste reden“.  

 Mehr...

 
1. August 2016

Demokratisierung der Hochschulen bleibt das Ziel

Anlässlich der Stellungnahme der Thüringer Hochschulräte zur geplanten Novellierung des Thüringer Hochschulgesetzes macht Christian Schaft, hochschul- und wissenschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, deutlich: „Unser Ziel bleibt die Demokratisierung der Hochschulen in Thüringen, um ihren Mitgliedern eine gleichberechtigte Mitwirkung auf Augenhöhe zu ermöglichen.“ Damit entlasse man keinesfalls, wie von den Hochschulräten angedeutet, die Wissenschaftseinrichtungen in eine vermeintlich „organisierte Verantwortungslosigkeit“.

„Hochschulautonomie bedeutet nicht Leitungsautokratie. Doch leider habe ich oft das Gefühl, dass sie von manchen verantwortlichen Personen als solche verstanden wird“, konstatiert Schaft. Er kritisiert, dass wieder unterstellt wird, dass mehr Mitbestimmung bspw. der Studierenden, angeblich ein Nachteil im internationalen Wettbewerb sei. Das Gegenteil sei der Fall. Ziel müsse sein, bei möglichen Konflikten durch ein frühes, transparentes und gleichberechtigtes Einbeziehen aller Statusgruppen konsensorientierte Lösungen zu finden. Mehr Mitbestimmung für Studierende, der größten Statusgruppe an Hochschulen, böte dafür die Grundlage. „Unser Ziel mit der anstehenden Novelle bleibt, einer demokratischen, offenen und sozialen Hochschule näher zu kommen und dafür notwendige Rahmenbedingungen im Gesetz zu schaffen“, so Schaft.

 Mehr...